Aktuelles vom  Ingenieurbüro Rogy Salzburg

Auch in der Land­wirt­schaft wer­den Arbeits­mit­tel ver­wen­det die einer wie­der­keh­ren­den Über­prü­fung unter­lie­gen und spä­tes­tens jedes 4. Jahr von einer fach­kun­di­gen Stel­le wie z.B. Inge­nieur­bü­ro über­prüft wer­den muss. Ger­ne bera­ten wir Sie dies­be­züg­lich.

Wert­gut­ach­ten / Ver­si­che­rungs­tipp

Objek­ti­ve Wert­schät­zung: bei einem Gut­ach­ten bestimmt ein unab­hän­gi­ger Sach­ver­stän­di­ger anhand objek­ti­ver Kri­te­ri­en den Zustand und Wert des Fahr­zeugs mit einer Gesamt­zu­stands­no­te. Damit wird der Fahr­zeug­wert sehr genau bestimmt. Es wer­den neben Lack- und Karos­se­rie­zu­stand, auch Ori­gi­na­li­tät oder His­to­rie des Fahr­zeu­ges berück­sich­tigt. Auch bei grö­ße­ren Tuning­maß­nah­men und spe­zi­el­lem Lack­auf­bau wer­den die anfal­len­den Mehr­kos­ten berück­sich­tigt.

Im Scha­dens­fall auf der siche­ren Sei­te

Eines soll­te man jeden­falls im Kopf behal­ten: Bei einem nicht selbst ver­schul­de­ten Unfall, Dieb­stahl oder Brand­scha­den kann der Wert des Fahr­zeu­ges gegen­über der Ver­si­che­rung mit einem Gut­ach­ten dar­ge­stellt wer­den. Auf gut Deutsch, man hat etwas in der Hand. Um den Fahr­zeug­wert immer aktu­ell abzu­bil­den, soll­te alle 2 Jah­re ein Wert­gut­ach­ten erstellt wer­den und dabei auf der siche­ren Sei­te zu sein.